Mutable Instruments - Plaits

Anzahl:

229,00 €
inkl. 20% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit:

lagernd und sofort lieferbar

  • Artikelnummer:
    [MIPlaits]
  • Hersteller: Mutable Instruments



NEUSTART EINES KLASSIKERS

Plaits ist der spirituelle Nachfolger von Mutable Instruments' meistverkaufter spannungsgesteuerter Klangquelle Braids. Nicht nur eine mkII-Version: Die Hard- und Software wurde von Grund auf neu entwickelt.
Wie sein Vorgänger bietet er direkten Zugriff auf eine große Palette von leicht zu modifizierendem Klangmaterial, das die gesamte Bandbreite der Synthesetechniken abdeckt.

EINFACHHEIT ZUERST

Vorbei sind der Bildschirm, das Menüsystem, versteckte Einstellungen und die lange Liste der teilweise redundanten Synthesemodelle.
Dank zusätzlicher CV-Inputs und der Verwendung von drei Timbre-Shaping-Parametern pro Modell ist Plaits einfach zu bedienen und dem Ideal einer Synthesetechnik = einem Modell viel näher. Was in Braids fragmentierte Klanginseln waren, ist heute Teil eines Kontinuums von Klängen.

BEREIT FÜR PERKUSSION

Patchen Sie einen Triggergenerator oder Sequenzer in den Triggereingang von Plaits und nutzen Sie das Modul dank des integrierten virtuellen Tiefpassgatters (LPG) sofort als perkussive Quelle.
Ein interner D (Decay) Hüllkurvengenerator wird auf alle nicht gepatchten CV-Eingänge normiert. Drehen Sie einfach den entsprechenden Attenuverter, um die Tonhöhen-, Klangfarben- oder Morphing-Modulation hinzuzufügen. Und wenn Rupfen und zackige Hits nicht Ihr Ding sind, verbinden Sie Ihre eigene Envelope oder Ihre eigene CV-Quelle mit dem LPG CV-Eingang.

16 Synthesemodelle

8 Synthesemodelle für pitched Sounds

  • Zwei verstimmte virtuelle analoge Oszillatoren mit stufenlos variablen Wellenformen.
  • Dreieck-Oszillator mit variabler Steigung, verarbeitet von einem Waveshaper und einem Wavefolder.
  • 2-operator FM mit stufenlosem Feedbackpfad.
  • Zwei unabhängig steuerbare Formanten, moduliert durch ein Fenster mit variabler Form (VOSIM, Pulsar, Grainlet, Casio CZ-ähnlicher Resonanzfilter....).
  • 24-harmonischer additiver Oszillator.
  • Wavetable Oszillator mit vier Bänken von 8x8 Wellen, mit oder ohne Interpolation.
  • Akkordgenerator, mit Unterteilung nach unten String/Organ-Emulation oder Wavetables.
  • Eine Sammlung von Sprachsynthese-Algorithmen (Formantfilter, SAM, LPC), mit Phonemsteuerung und Formantenverschiebung. Es stehen mehrere Bänke von Phonemen oder Wortteilen zur Verfügung.

8 Synthesemodelle für Rauschen und Percussions

  • Granulierter Sägezahn- oder Sinusoszillator mit variabler Korndichte, Dauer und Frequenz-Randomisierung.
  • Taktrauschen, das von einem Resonanzfilter mit variabler Form verarbeitet wird.
  • 8 Schichten Staub-/Partikelgeräusche, die von Resonatoren oder Allpassfiltern verarbeitet werden.
  • Erweiterter Karplus-Strong (auch bekannt als Rings' roter Modus), angeregt durch Ausbrüche von weißem Rauschen oder Staubgeräuschen.
  • Modaler Resonator (auch bekannt als Rings' grüner Modus), der durch einen Schlägel oder Staubgeräusche angeregt wird.
  • Analoge Kick-Drum-Emulation (zwei Varianten).
  • Analoge Snare-Drum-Emulation (zwei Varianten).
  • Analoge High-Hat-Emulation (zwei Varianten)

Dualer Ausgang

  • Der AUX-Ausgang trägt eine Variante, einen Sidekick oder ein Nebenprodukt des Hauptsignals.
  • Patch sowohl OUT als auch AUX auf Warps für außergewöhnliche Klangexperimente.

Interne oder externe Modulationen

  • Spezieller CV-Eingang für die Auswahl des Synthesemodells. Sie müssen keinen mysteriösen META-Modus aktivieren!
  • Eine interne Decay-Hüllkurve wird auf die CV-Eingänge TIMBRE, FM und MORPH normalisiert: Die Höhe der internen Modulation wird direkt mit den Attenuvertern eingestellt.

Internes Low-Pass-Gate (LPG)

  • Dedizierter LEVEL CV-Eingang, der die Amplitude und Helligkeit des Ausgangssignals steuert.
  • Das interne LPG kann auch direkt über den Triggereingang entnommen werden.
  • Zwei Parameter des LPG's können eingestellt werden: die Menge der Tiefpassfilterung (VCFA bis VCA) und die Reaktionszeit des virtuellen Vactrols.

Technische Daten

Alle Eingänge: 100k Impedanz, DC bis 2kHz.
FM, MORPH, TIMBRE Eingangsbereich: +/- 8V.
HARMO- und MODELL-Eingangsbereich: +/- 5V.
LEVEL und TRIG Eingangsbereich: 0 bis +8V.
V/O Eingangsbereich: -3 bis +7V.
16-Bit CV-Erfassung.
Audioausgang: 48kHz, 16-Bit, DC-gekoppelt.
Interne Verarbeitung: 32-Bit Fließkommazahl.


© 2015-2019 Raw Voltage        Shopsystem: Zen Cart
Wir akzeptieren Amazon Pay, SOFORT, PayPal und Kreditkarten